Gut beobachten - gut beraten.

Wenn Sie an Ihren Beinen eines der folgenden Symptome beobachten, zögern Sie bitte nicht, Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt aufzusuchen: Geschwollene Füsse oder Beine, nächtliche Wadenkrämpfe, kleine blaue, gestaute Äderchen an den Füssen, braunpigmentierte Flecken, Ekzeme an den Fussknöcheln oder am Unterschenkel können ein Indiz dafür sein, dass Ihre Krampfadern nicht so harmlos sind.


 

Untersuchung

Ob ein Eingriff überhaupt notwendig ist und falls ja, welche Behandlung bzw. welche Operationsmethode in Ihrem Fall die richtige wäre, lässt sich meist durch ein Gespräch und eine gründliche Untersuchung klären. Für einen optimalen Eingriff benötigt die Chirurgin vor der Operation die eingehende Ultraschall-Untersuchung der Venen durch einen erfahrenen Phlebologen.

Kosten

Die operative Behandlung der Varizen aus gesundheitlichen Gründen ist eine Pflichtleistung und wird in der Regel von der Krankenkasse und der Zusatzversicherung übernommen.

Narkose

Grundsätzlich stehen zwei Arten der Narkose zur Wahl. Zum einen ist dies die Vollnarkose, zum anderen die Lumbal-Anästhesie (also von den Beinen an abwärts). Es ist Ihnen überlassen, für welche Variante Sie sich entscheiden. Ein erfahrener Anästhesist wird Sie eingehend beraten.

Antworten
Dekorationsbild Krampfadern Behandlung


Deutsch | English | Русский
Dr. med. Claudia L. Yattara-Baratti | FMH Chirurgie/Phlebologie SGP
info@yattara.ch